Jörg-Brosches “Geheimtipps”

„Weißer Strand und glasklares Meer, stolze Palmen, das sanfte Rauschen der Wellen, Natur pur und Stille.“ So beschreibt Claudia Jörg-Brosche den „Sehnsuchtsort Bãi Dài“. Die Halbinsel liegt in Vietnam und ist der längste Sandstrand des Landes, das auch reich an Kulturzeugnissen ist. Warum hinfahren? Die Autorin beantwortet die Frage so: „Die Destination ist eine der attraktivsten Asiens, sauber und sehr angenehm zu bereisen. Die Menschen sind hilfsbereit, fleißig, ehrlich und überaus freundlich (ohne dabei anstrengend zu werden), die Küche ist großartig.“ Das Kapitel Vietnam gehört zu den 20 Reisezielen, die die Autorin für ihr Buch „20 beste Reiseziele – Traumhafte Geheimtipps – (noch) unentdeckte Hideaways“ ausgewählt hat. Die Journalistin kann aus dem Vollen schöpfen, sie hat vieles in der Welt schon kennengelernt. Zu ihren Geheimtipps gehört auch das Soca-Tal in Slowenien sowie die südspanische Metropole Sevilla. Immer erfährt man, warum man gerade jetzt hinfahren sollte, bekommt Wissenswertes zum Land bzw. zur Stadt mitgeteilt und erhält auch Tipps zum Übernachten. Die letzten Buchseiten füllen „Die besten Tipps für Reisende von A bis Z“. In Deutschland erscheinende Publikationen dieser Art berücksichtigen in den praktischen Informationen meist, dass die Bücher auch in Österreich und der deutschsprachigen Schweiz verkauft werden. Das wurde hier vergessen, so ist nur von den Botschaften Österreichs  und Flugverbindungen ab Wien die Rede.

Zu manchen der Reiseziele hat der Reiseveranstalter Dertour gelenkt, wie die ausgewählten Katalogangebote zeigen. Das sollte aber als völlig legitim gelten, denn die hohen Reisekosten können weder die Autorin noch der Verlag schultern. Warum hat man nicht, beispielweise in der Dertour-Anzeige auf Seite 180, darauf verwiesen, dass das Buch mit Unterstützung dieses Unternehmens entstanden ist? Das Buch hält für jeden Reisewunsch etwas parat, die Palette reicht von Entspannung bis Abenteuer. Wer die Wahl hat, hat die Qual …      Bewu.


Carl Ueberreuter Verlag, www.ueberreuter-sachbuch.at, ISBN 978-3-8000-7715-1, 180 Seiten, 22,00 Euro