Diamanten …

Seit mehr als sechs Jahrzehnen hat sich der Varta-Führer als Wegweiser zu empfehlenswerten Hotels und Restaurants bewährt. Er führt nicht nur zum Besonderen, er stellt die breite Palette der Hotellerie und Gastronomie vor, Landgasthöfe ebenso wie Brauereigaststätten, moderne Boutique-Hotels und Luxus-Domizile. 3064 Hotels sind im neuen Varta-Führer 2020 gelistet sowie 1943 Restaurants. Jedes wurde von den Varta-Experten mit den gewohnten Diamanten bewertet und bekam eine Kurzbeschreibung. Wieder vertreten, wenn auch nicht besonders umfangreich mit 165 Objekten, das Label „Gut & Günstig“. In diesen Hotels liegt der Preis für ein Doppelzimmer meist unter 100 € und das Hauptgericht unter 15 €. Hotels mit ruhigen Zimmern sind immer mehr gefragt, deshalb werden 2269 Beherbergungsbetriebe vorgestellt, die diesen Wunsch erfüllen können (die Zeichenerklärung auf der vorderen Innenklappe). Ob die mehr als knappen Ortsinformationen nützlich sind, wie der Verlag behauptet, sei dahingestellt. Von Nutzen sind auf jeden Fall die 108 Citypläne und die Einwohnerzahlen, denn durch sie erhält man eine Vorstellung über die Größe der jeweiligen Stadt. Unbedingt erwähnenswert sind die Lieblingsrezepte von 18 renommierten Spitzenköchen. So empfiehlt Marcel Kube vom Restaurant Atelier Sanssouci Radebeul „Geschmorten Rinderschaufelbraten mit gegrilltem Lauch und gebratenen Steinpilzen.“ Die Worte „die Qual der Wahl“ trifft auch auf die 18 Rezepte zu.    R. R.


MairDumont GmbH& Co,KG, www.varta-guide.de, ISBN 978-3-8297-3542-1, 1360 Seiten, 29,95 Euro