Als Wohnungstauscher um die Welt

Erstaunlich das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des heimischen IT-Branchenverbandes Bitkom: Sieben Millionen Deutsche haben ihre Wohnung schon einmal vermietet, vielfach kostenlos, was über die Portale CouchSurfing oder BeWelcome erfolgt. Besonders aktiv ist die Generation der 30- bis 49-Jährigen, in der jeder fünfte Internetnutzer dabei ist. Zu dieser Altersgruppe gehören Jessica Braun und Christoph Koch, die ihre Erfahrungen in dem Buch „Your home is my castle: Als Wohnungstauscher um die Welt“ mitteilen. Sie machten Urlaub in Mexiko oder Australien, in London, Paris oder Madrid  – in den schönsten Orten auf vier Kontinenten, 263 Übernachtungen insgesamt und alle kostenlos … Die beiden stellen ihre eigene Wohnung in Berlin-Mitte zur Verfügung und reisen während dieser Zeit in die Wohnung des Tauschpartners, wo auch immer auf der Welt die sich befindet.

Es mag für manche sicher ungewöhnlich sein, fremde Menschen in die Wohnung zu lassen, wenn man selbst nicht zu Hause ist, aber das Konzept funktioniert seit einigen Jahren und die Autoren haben durchweg positive Erfahrungen gesammelt. Manchmal tauschen sie nicht nur die Wohnung, sondern dürfen auch noch das Auto benutzen, den Garten pflegen oder die Streicheleinheiten der zu Hause gebliebenen Katze genießen. Neugier auf Neues, Respekt und Vertrauen gehören zu dieser Art Urlaub, der eine wunderbare Gelegenheit ist, einzutauchen in den Alltag der Einheimischen fernab touristischer Massenhotspots. Leicht und amüsant lesen sich die Reiseepisoden.

Neben den Erfahrungsberichten haben die Autoren eine Anleitung zum Nachmachen angehängt mit vielen Tipps, was Neutauscher alles beachten sollten. Was tun, wenn der Tauschpartner kurz vorher absagt oder muss ein gefüllter Kühlschrank sein? Wem es gefällt, einfach ausprobieren!     K. S.


Jessica Braun, Christoph Koch, Your home is my castle: Als Wohnungstauscher um die Welt, www.piper.de, ISBN 978-3-89029-492-6, 256 Seiten, 16,00 Euro