50 x Istrien

Istrien, das sind eine traumhafte Küste und verzaubertes Hinterland „mit kristallklarem Meer und idyllischen Inselwelten, entzückenden Bergdörfern und stimmungsvollen Fischerstädtchen,“ wie Silvia Trippolt-Maderbacher im Vorwort ihres Buches schreibt. In dieser zauberhaften Landschaft hat sie 50 Lieblingsplätze ausgesucht – auf dem Cover nichtssagend als „Dinge“ bezeichnet – und teilt mit, was man dort alles getan haben muss. So durch das mittelalterliche Städtchen Bale bummeln. Das ist bei Trippolt-Maderbacher der Tip (oder das „Ding“) Nr. 1: „Bohème liegt in der Luft“. Sie empfiehlt das Gewirr der Gassen mit dem Kultlokal „Kamene Price“ und unbedingt ins „Art House Mon Perin“ im Kastell zu schauen, in dem Maler und Bildhauer ihre Werke zeigen.

Oder Tip Nr. 26 „Des Kaisers schönste Promenade“, die zwölf Kilometer lang von Volosko nach Lovran führt und nach Kaiser Franz-Joseph benannt ist, weil sie entstand, als Istrien zur k.u. k. Monarchie gehörte. Zum Abschluss einer Istrien-Reise – das ist Tip Nr. 50 – schlägt die Autorin vor, zu einem Glas Istrischen Wein zu greifen. Also dann, auf nach Istrien! Wer nicht genau weiß, wo sich die schöne Landschaft befindet, erfährt es am Anfang des Buches: Istrien ist die größte Halbinsel der Adria und liegt zwischen dem Golf von Triest und der Kvarnerbucht bei Rijeka. Der größte Teil der Halbinsel gehört zu Kroatien, ein Teil des Nordens zu  Slowenien und ein kleiner Landstrich um die Ortschaft Muggia zu Italien.   R. R.


Styria Verlag Wien-Garz,  www.styriabooks.at, ISBN 978-3-222-13627-6,  176 Seiten,  20,00 Euro