309 Sterne-Restaurants in Deutschland

Zehn Drei-Sterne-Restaurants hat Deutschland, insgesamt vergab der neue Guide Michelin Deutschland Sterne an 309 Restaurants. Damit reiht sich das Land in die europäische Spitzengastronomie ein! Die Gourmet-Bibel empfiehlt insgesamt 1864 Restaurants, deren Auswahl vom stylischen Bistro bis zum klassischen Gourmet-Restaurant reicht sowie 1560 Hotels – vom gemütlichen Landgasthof bis zu Luxushäusern. Jahr für Jahr sind die festangestellten Tester, im Guide „Inspektoren“ genannt, anonym unterwegs. Sie lassen sich ihren Tisch oder ihr Zimmer reservieren, essen, übernachten und bezahlen am Ende ihre Rechnung wie jeder andere Gast auch. Sterne werden einzig und allein für die Qualität des servierten Essens vergeben, also für die Küchenleistung und die Qualität der verwendeten Produkte. Das Ambiente und die Servicequalität werden nicht mit einbezogen.

Ein Michelin-Stern steht für „Eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert!“, zwei Sterne bedeuten „Eine Spitzenküche – einen Umweg wert!“ und drei Sterne „Eine einzigartige Küche – eine Reise wert!“ Wer drei Sterne bekommt, gehört zu den besten weltweit! Geehrt werden Restaurants und nicht die Küchenchefs, weil das Ergebnis nicht die Leistung eines einzelnen darstellt, sondern, wie der Michelin schreibt, „ein Mannschaftssport“ ist. Mit dem Stern wird also ein ganzes Team gewürdigt. Deshalb gilt auch: Wenn ein Chefkoch von einer Sterne-Adresse in ein anderes Haus wechselt, kann er die Auszeichnung nicht mitnehmen. Deutlich drücken es die Regularien des Guides aus: „Ein Küchenchef ist deshalb nur ein Sterne-Koch, solange er in einem Restaurant mit einem, zwei oder drei Michelin Sternen tätig ist“. Mit 77 Sterne-Restaurants rangiert Baden-Württemberg an der Spitze, am Ende liegen mit je einem Sterne-Restaurant Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Auch für dieses Jahr vergab der Michelin Deutschland an 424 Restaurants das Prädikat „Bib Gourmand“, erkennbar durch das Gesicht des Michelin-Männchens „Bibendum“. Es weist auf Restaurants, die Essen zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. So ist hier ein 3-Gang-Menü bereits für 37 Euro erhältlich. Zusätzlich zum Guide Michelin erschien auch 2019 wieder der „Guide Bib Gourmand Deutschland“, der ausschließlich solche Adressen listet.

Der erste Guide Michelin kam zur Pariser Weltausstellung im Jahr 1900 heraus, die deutsche Ausgabe gibt es seit 1966. Schon die erste Ausgabe des Guide präsentierte sich mit einem roten Einband. Die Farbe wurde damals gewählt, weil sie sofort ins Auge sticht. Heute wäre das eigentlich nicht mehr erforderlich, denn der Michelin ist längst DER Restaurant- und Hotelführer!     Bewu.


Guide Michelin Deutschland, www.bookatable.com/de, ISBN 978-2-06-723305-8, 960 Seiten,  29,95 Euro