Typisch deutsch?

Uns Deutschen fällt vieles von dem nicht mehr auf, was andere als ›Macken‹ bezeichnen.  Was ist typisch deutsch? 25 Deutschlandkorrespondeten halten uns den Spiegel vors Gesicht. 50 Stichworte wurden ausgewählt, Flirten  ebenso wie Mülltrennung und Volkslieder. Auch die vielgepriesene Pünktlichkeit fehlt nicht, die nach Meinung von Patricia Salazar Figueroa aus Kolumbien den Deutschen zu unrecht nachgesagt wird. Zu 16.30 Uhr hatte sie einen Termin auf einem Amt, doch erst um 17 Uhr wurde sie aufgerufen … Wir erfahren ebenfalls, dass Kapka Todorova aus Bulgarien sich wundert, wie voll die deutschen Cafés auch tagsüber sind und wie sich das wohl mit dem sprichwörtlichen deutschen Fleiß vereinbart? Oder die Mülltrennung, bei der mit den Deutschen nicht zu scherzen sei, wie Yuejun Feng aus China beobachtete. Ihre Probleme haben Ausländer ferner mit den deutschen Begrüßungsritualen, wann siezt und wann duzt man sich und wann reicht man die Hand? Es gibt viele Klischees über uns Deutsche. Das Buch nennt etliche und bietet so einen überraschenden Blick auf Deutschland und seine Einwohner und ist dazu noch amüsant zu lesen.


Travel House Media, www.travel-house-media.de, 160 Seiten, ISBN 978-3-8342-2200-8, 19,99 Euro