Sterne, Hauben, Kochlöffel und Punkte

Die Tester der Restaurant-Guides haben entschieden

Die Entscheidungen sind gefallen, die Ergebnisse der Restaurant-Tester für 2014 liegen vor. Zu allererst wird nach den Sternen geschaut, die der Michelin verleiht: 274 sind es in Deutschlands, so viele wie noch nie zuvor, rund ein Viertel mehr als vor fünf Jahren. Das belegt: Die deutsche Gastronomie kocht auf hohem Niveau. Zu diesem Ergebnis kommen auch die Tester der anderen Guides. Doch diese positive Entwicklung bekommt zu wenig Aufmerksamkeit, beklagt der Gault & Millau, es fehle die gezielte Förderung mit öffentlichen Mitteln, da eine gute Gastronomie auch den Tourismus fördert. „Deutsche Politiker aber sehen nach wie vor ein Wiener Schnitzel in ihrem Stammlokal als den Höhepunkt lukullischer Freuden“ , schreibt der Guide „und tun nichts dafür, dass die Kulinarik den Stellenwert erhält, den sie in Ländern wie Frankreich und Italien schon immer hat.“ In Frankreich beträgt der Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie 5,5 %, in Italien 10%. Ein „reduzierter Mehrwertsteuersatz auf Gastfreundschaft schafft attraktive Preise, mehr Investitionen, mehr Arbeitsplätze und wertvolle Spielräume bei der Entlohnung“, argumentiert der Dehoga.


Guide Michelin 2014, Der Michelin-Führer, www.restaurant.michelin.de, 1392 Seiten, ISBN 978-2-06-718889-1, 29,95 Euro

Gault & Millau 2014: Christian Verlag, www.christian-verlag.de, 736 Seiten, ISBN 978-3-86244-478-8, 29,99 Euro

Der Feinschmecker Restaurant Guide 2014: Jahreszeiten Verlag, www.der-feinschmecker.de, 370 Seiten, ISBN 978-3-8342-1572-7,  16,95 Euro

Der Große Restaurant & Hotel Guide: HDT Mediengesellschaft mbH, www.der-grosse-guide.de, 1260 Seiten, ISBN 978-3-9810930-7-0, 29,90 Euro

Kaufen bei: www.amzon.de, www.buch.de und überall dort, wo es Bücher gibt