Sex bitte nur in der Suite

Das Buch trägt den Untertitel „Aus dem Leben eines Grand Hoteliers“. Autor ist Carsten K. Rath,  Hotelier und Unternehmer. Man kennt ihn, zumindest in der Branche. Er war mehr als 25 Jahre in den besten Hotels der Welt tätig und hat eine Menge zu erzählen, so von dem Rockstar, den er „nicht vom Vögeln auf der (Hotel-) Treppe abhalten kann, von namhaften Politikern und unbedeutenden Prinzessinnen. Immer geht es Rath um den Service, an dem der Gast das Hotel misst. Ob dem Hotelier die Wünsche des Gastes gefallen, ist uninteressant. Rath erfüllt sie. „Wer bin ich, über andere zu urteilen…“, meint Rath, „ … Service ist wertfrei“.  Wenn sich das mancher in der Hotellerie Tätige zu Herzen nehmen würde, könnte er vielleicht auch so eine Karriere hinlegen wie Rath: Vom Terrassenkellner zum Grand-Hotelier, und in einigen Jahren mit einer Fortsetzung des Rath-Buches aufwarten. „Das Buch ist wichtig . . . “, schreibt Raths Freund und Kollege Frank Marrenbach. „Es zeigt, dass Mut, Fleiß, Neugier und eine gewisse Unangepasstheit essenzielle Erfolgsfaktoren sind.“  Ralf Roland


Verlag Herder, www.herder.de, ISBN 978-3-451-32959-3, 288 Seiten, 19,99 Euro