OSTSEEINSEL USEDOM: Entspannen im „Kinnaree“

Zu Gast im Romantik Seehotel Ahlbecker Hof

Hotel Ahlbecker Hof, Foto Seetel

Türmchen, verglaste Loggien, reiche Putzgliederung – Bäderarchitektur, so wie man sie sich vorstellt. Das Äußere signalisiert Luxus, im Inneren umgibt er uns: Vergoldete Lüster, funkelnde Kristallleuchter und intarsienverzierte Möbel. Der Butler nimmt das Gepäck in Empfang und begleitet uns aufs Zimmer. Alles ist vom Feinsten und aufeinander abgestimmt. Der Früchtekorb signalisiert ein herzliches Willkommen.

Seebrücke Ahlbeck, Foto: Landesmarketing M.-V.

Vom Balkon geht unser Blick zur Seebrücke mit ihren vier Türmchen, der ältesten an der Ostseeküste und hinaus aufs Meer. Möwen kreischen zur Begrüßung. Wir sind in Ahlbeck, in einem der drei miteinander verbundenen Kaiserbäder. Am Nachmittag trinken wir auf der Promenadenterrasse des 5-Sterne-Hotels Tee, danach geht’s in den Asia-SPA „Kinnaree“, dessen Einrichtung in Thailand gefertigt wurde. Thailändische Hände sind es auch, die uns verwöhnen. Wir lassen es uns gut gehen, vergessen Reiseführertexte und Eventtermine. Die Bademäntel lagen im Zimmer bereit. Wohin zum Abendessen gehen? Die Entscheidung wird uns leicht gemacht, im authentisch thailändischen Wintergartenrestaurant „Suan Thai“ sind alle Tische reserviert. Also morgen!

Entspannen im Kinnaree, Foto: Seetel

Heute gehen wir ins feine Hotelrestaurant „Kaiserblick“ und lassen uns von Hark Pezely, einem der besten Köche Usedoms verwöhnen. Der Restaurantname übertreibt nicht, vor rund einem Jahrhundert hat hier ein richtiger Kaiser gespeist, Franz Joseph I. von Österreich. Zu den letzten Prominenten, die in Usedoms Nobelhotel weilten, gehören Königin Silvia von Schweden und Deutschlands ehemaliger Bundespräsident Horst Köhler.   Bernd Wurlitzer


Luxus-Hotel mit 80 Zimmern und Suiten, DZ/Frühstück ab 55,50 € pro Person. 17419 Seebad Ahlbeck, Dünenstraße 47, Tel. 038378 620, www.seetel.de