Lebenslang ohne Beweise

Die Frau des langjährigen Ludwigsfelder Bürgermeisters wurde einen Tag nach ihrem 47. Hochzeitstag umgebracht. Ihr Mann wurde angeklagt wegen Mord. Die lokalen Zeitungen berichteten ausführlich: War er’s oder nicht? Die Beweislage ist dünn, es gibt auch kein Geständnis, dennoch wird Heinrich Scholl in einem Indizienprozess zu lebenslanger Haft verurteilt. Anja Reich, Mitarbeiterin der Berliner Zeitung, hat den Prozess verfolgt und aufwändig recherchiert, auch den Verurteilten im Gefängnis getroffen. Nach dem Lesen des Buches bleibt die Frage offen: War er’s oder war er’s  nicht?


„Der Fall Scholl – Das tödliche Ende einer Ehe“ von Anja Reich, Ullstein Buchverlage, www.ullsteinbuchverlage.de, 208 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-86493-023-2