Es schmeckt in Meckpomm

Kreidefelsen, Sanddornhecken, Seeadler und mehr als 1000 Seen ziehen immer mehr Menschen nach Mecklenburg-Vorpommern. „Für viele spielen aber auch gutes Essen und eine kreative Regionalküche eine große Rolle bei der Wahl des Urlaubsziels“, meint Martin Wünscher vom Restaurant „Roter Butt“ des Hafen-Hotels Pommern Yacht in Ueckermünde. Es gehört zu den sieben Restaurants, die sich zur Initiative „So schmeckt MV“ zusammengeschlossen haben. Sie möchten beweisen: Auch für Gourmets lohnt es sich, ins nordöstliche Bundesland zu reisen. Was in diesen sieben Restaurants auf den Tisch kommt, liefern Wasser, Wald und Feld quasi vor der Haustür. Wenn der letzte Gast das Restaurant verlassen hat, schultert Axel Diembeck vom Gutshaus Kubbelkow auf Rügen die Jagdflinte und vertauscht den Herd mit dem Hochsitz. Was Diembeck zubereitet, hat er selbst geschossen. „Variationen vom Rehwild aus eigener Jagd“ steht auf seiner Karte, in der Alten Schule in Fürstenwalde hat Daniel Schmidtthaler an diesem Tag „Hecht glasiert“ aus den Feldberger Seen zubereitet und Richard Crohn, Chef des Cuisine im Romantik Hotel Namenlos & Fischerwiege in Ahrenshoop „Brust vom Rosenower Jagdfasan mit einer Steinpilz-Kräuter-Füllung“.


Die sieben teilnehmenden Restaurants:

Alte Schule Fürstenhagen, 17258  Feldberger Seenlandschaft, www.hotelalteschule.de
Romantik Hotel Gutshaus Ludorf, 17207 Ludorf/Müritz, www.gutshaus-ludorf.de
CarLo615, 18057 Hansestadt Rostock, www.carlo615.de
Romantik Hotel Namenlos & Fischerwiege, 18347 Ostseebad Ahrenshoop, www.hotel-namenlos.de
Strandhalle Binz, 18609 Ostseebad Binz/Rügen, www.strandhalle-binz.de
Gutshaus Kubbelkow, 18528 Klein Kubbelkow/Rügen, www.kubbelkow.de
Hafen-Hotel Pommern Yacht, 17373 Seebad Ueckermünde, www.pommernyacht.de