Ein Zimmermädchen erzählt

Die erwähnten  Personen, Namen und Orte sind verfremdet, steht in dem Buch. Also ist nichts nachprüfbar. Doch wer viel in Hotels übernachtet und ab und zu das Gespräch mit Mitarbeitern sucht, der weiß: Nichts dürfte von dem übertrieben sein, was das Zimmermädchen Anna K. in deutschen Hotels erlebt haben will. „Ein schonungsloser Bericht“, schreibt der Verlag, mit Geschichten, die manchmal komisch, manchmal rührend und oftmals ungeheuerlich sind. Manche Gäste scheinen gutes Benehmen auf Reisen nicht mitzunehmen. Manch einer von ihnen sollte das Buch zu seinem ständigen Begleiter machen wie Zahnbürste und Handy, es vor dem check-in aus dem Koffer holen und einen Blick hinein werfen.


„Total bedient“, Hoffmann und Campe, Hamburg, www.hoca.de, 222 Seiten, ISBN 978-3-455-50257-2, 16,99 Euro