99 x Rügen

Die meisten Highlights von Deutschlands größter Insel Rügen fehlen in dem Buch: Weder die Selliner Seebrücke, die Leuchttürme auf Kap Arkona noch das Kurhaus von Binz werden genannt. Autorin Sandra Pixberg setzt voraus, dass sie bekannt sind. Sie weicht von den Touristenwegen ab und weist auf Interessantes hin, das rasch übersehen wird, so auf den futuristisch anmutenden Rettungsturm am Binzer Strandzugang 6, der zum Standesamt wurde, das Baaber Bollwerk mit der Ruderfähre, die einem Umweg von rund acht Kilometer um den Selliner See erspart und die Großsteingräberanlage bei Lancken-Granitz, im Volksmund Hünengräber nennt, weil man meinte, nur Hünen (Riesen) wäre es möglich gewesen, solche gewaltigen Findlinge zu bewegen. Auf manches hätte man wohl verzichten können wie das Gut Rosengarten, den Inselinder Verlag, den Veranstaltungskalender von Putbus oder den Schafhof Drigge. Aber letztlich verlangt jedes Buch in dieser erfolgreichen Reihe nach 99 Orten. Zu Rügen gehören sie unstreitbar alle und jeder Ort ist eine „Besonderheit“, doch ob die ein Tourist alle kennen muss? … Das mag jeder selbst entscheiden. Ralf Roland


Mitteldeutscher Verlag, www.mitteldeutscherverlag.de, ISBN 978-3-95462-773-8, 160 Seiten, 9,99 Euro