500 einmalige Erlebnisse Deutschland

Es ist ein Buch zum Schmökern und Erleben, zu 50 Themengebieten wurden jeweils zehn Tipps ausgewählt. Das schwergewichtige Werk nennt vieles, das oftmals kaum über die Kreisgrenzen hinaus bekannt ist, wie beispielsweise die Westernstadt El Dorado im brandenburgischen Templin, den Gespensterwald in Nienhagen an der Ostseeküste oder das Erlebnisbergwerk Merkers in Thüringen. Humorvoll, locker und informativ werden sie vorgestellt. Man dürfte aber auch etliches vermissen, so das August-Horch-Museum in Zwickau, der Stadt, die die Produktionsstätte des legendären DDR-Autos Trabant war. Und warum fehlt das KZ Buchenwald in Weimar, während das KZ Dachau genannt wird? Ab und zu hat man den Eindruck, den Machern sei der Überblick verloren gegangen, so kommt beispielsweise die Insel Usedom mehrfach vor. Es sind zwar immer unterschiedliche Blickwinkel, doch stattdessen hätte man anderes aufnehmen können. Auf Usedom beispielsweise die wahrlich einmalige Raketenschmiede − und Wiege der Weltraumfahrt − in Peenemünde, oder den 36 Meter langen und fünf Meter hohen Gulliver im Usedomer Hinterland, dessen Schuhe die Größe eines Personenkraftwagens haben. ›Wundertüten für Neugierige‹ ist eins der Buchkapitel überschrieben, wie wahr, denn das gesamte Buch ist eine gefüllte ›Wundertüte‹.


Lonely Planet Verlag und MairDumont, www.lonelyplanet.de, 288 Seiten, ISBN 978-3-8297-2663-4, 19,99 Euro