111 x Potsdam

Was Tom Wolf in Potsdam entdeckte, liegt vielfach jenseits der Touristenpfade und dürfte selbst manchen Einwohner der Stadt erstaunen. Der Autor hat für sein Buch vor allem weniger bekannte Orte in der Stadt aufgespürt, was typisch für diese umfangreiche Reihe des Emons-Verlages ist. Aber ob man die als Tourist gesehen haben muss? … Interessant sind auf jeden Fall Text und Foto zum Loriot-Pfosten am Potsdamer Stadtkanal an der Ecke Dortustraße (eine ewige Erinnerung an Vicco von Bülow als Mäzen!), an dem sonst Einheimische wie Touristen achtlos vorüberlaufen würden. Interessant sind wahrlich auch die Ausführungen zur einstigen Skisprungschanze im Wildpark Pirschheide, deren Schanzenrekord für die Ewigkeit bei 29 Metern liegt. Seit 1971 wird die Schanze nicht mehr genutzt, und es ist kaum etwas von ihr übriggeblieben. Hier und dort wünschte man sich aktuelle Hinweise, so zur Matrosenstation  Kongsnæs, die gegenwärtig wieder aufgebaut wird. Hier und dort auch Lektoreneingriffe, so beim Text zum 1977 eröffneten Terrassenrestaurant Minsk, das auch als Nationalitätenrestaurant ein HO-Restaurant war. Denn HO steht nicht für den Charakter eines Restaurants oder Geschäfts, sondern zeigt an, zu wem es gehörte. Karten helfen, die Orte leicht zu finden.   Ralf Roland


Emons Verlag, www.emons-verlag.de, ISBN 978-3-95451-419-9, 240 Seiten, 14,95 Euro